FANDOM


Miroslav KloseBearbeiten

Dieser Artikel ist erstmal 1:1 aus Wikipedia kopiert. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache... vielleicht könnte das jemand überarbeiten

Miroslav Klose (polnisch Mirosław Klose) (* 9. Juni 1978 in Oppeln, Polen) ist ein deutscher Fußballspieler. Er spielt derzeit beim Bundesligisten SV Werder Bremen.

Klose ist Pole und Deutscher (Doppelte Staatsbürgerschaft). Er kommt aus einer sehr sportlichen Familie: Sein Vater Josef war polnischer Profifußballer beim AJ Auxerre und seine Mutter Barbara bestritt 82 Länderspiele für die polnische Handballnationalmannschaft.

Miroslav Klose verbrachte seine Kindheit zunächst in Polen und Frankreich und kam im Alter von acht Jahren mit seiner Familie nach Deutschland in die Pfalz, wo er zur Schule ging, und spielte zunächst in der Jugend bei der SG Blaubach-Diedelkopf und dann beim ehemaligen Bundesligisten FC Homburg als Amateur. Gleichzeitig machte er eine Ausbildung zum Zimmermann. Später schloss er sich dem 1. FC Kaiserslautern an und spielte zunächst für dessen zweite Mannschaft, bevor er den Durchbruch in der Bundeliga schaffte und zum Nationalspieler wurde. Bis zur Saison 2003/2004 spielte er beim pfälzischen Erstligisten und wechselte, nachdem sein Verein in finanzielle Schwierigkeiten geraten war, für 5 Millionen Euro zum SV Werder Bremen, wo sein Vertrag noch bis 2008 läuft. Dort gelang es ihm nach kurzer Eingewöhnungsphase, den zu Schalke 04 gewechselten Torschützenkönig Ailton zu ersetzen und sich zudem zu einem kompletten Stürmer zu entwickeln: Der Stürmer, der zuvor als Spezialist für Kopfballtore galt , weicht häufig auf die Flügel aus, setzt mit Übersicht seine Mitspieler ein, ist aufgrund seiner Lauf- und Zweikampfstärke wertvoll in der Defensive und ist auch nicht mehr überwiegend mit dem Kopf, sondern mindestens ebenso effektiv mit dem Fuß als Torschütze erfolgreich.

Sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gab Klose am 24. März 2001 in Leverkusen beim Sieg gegen Albanien. Dabei erzielte er kurz vor Schluss das entscheidende Tor zum 2:1. Bei der Fußballweltmeisterschaft 2002 wurde er mit der deutschen Nationalmannschaft Vizeweltmeister und gewann mit 5 Toren (allesamt Kopfballtore, was bislang noch keinem Spieler bei einer WM gelang) den Silbernen Schuh für den zweitbesten Torschützen des Turniers. Alle Tore erzielte er bereits in der Vorrunde und allein drei davon köpfte er beim legendären 8:0 Erfolg gegen Saudi-Arabien im ersten Gruppenspiel.

Miroslav Klose nahm mit der Nationalmannschaft auch an der Europameisterschaft 2004 in Portugal teil, kam wegen einer vorangegangenen Verletzung jedoch wenig zum Zuge. Auch das Jahr 2005 verlief für Klose in der Nationalmannschaft eher unglücklich: Verletzungsbedingt setzte er den Confed-Cup aus, bestritt nur 5 Länderspiele und konnte dabei kein Tor erzielen. Für die WM 2006 gilt er dennoch wegen seiner mannschaftsdienlichen Spielweise und seinen guten Leistungen beim Verein als gesetzt.

Statistik Bearbeiten

=== Bundesligaspiele === (Stand: 19.11.2005)

=== Bundesligatore=== (Stand: 19.11.2005)

Europapokalspiele Bearbeiten

Europapokaltore Bearbeiten

Länderspiele Bearbeiten

Länderspieltore Bearbeiten

  • 20 insgesamt

Größte sportliche Erfolge Bearbeiten

  • Vize-Weltmeister 2002
  • „Silberner Schuh“ als zweitbester Torschütze der WM 2002
  • „Fußballer des Monats“ Oktober 2005

Ehrungen Bearbeiten

  • Im Mai 2005 erhält Klose von der Deutschen Olympischen Gesellschaft die Fair-Play-Plakette des deutschen Sports für sein faires Verhalten während der Bundesligabegegnung des 31. Spieltages der Saison 2004/2005 zwischen Werder Bremen und Arminia Bielefeld. Beim Stande von 0:0 hatte der Schiedsrichter einen Elfmeter für Werder Bremen gegeben. Klose hatte daraufhin beim Schiederichter angegeben, dass der gegnerische Torwart ihn im Strafraum regelgerecht vom Ball getrennt und nicht gefoult habe. Der Schiedsrichter hatte daraufhin die Elfmeterentscheidung und die Gelbe Karte gegen Torhüter Mathias Hain wieder zurückgenommen.
  • Klose wird in einer Umfrage des "kicker"-Sportmagazins von 249 Bundesligaprofis mit 38,3% zum besten Feldspieler der Vorrunde 05/06 gewählt.

Trivia Bearbeiten

  • Für „Aufsehen“ der besonderen Art sorgte Miroslav Klose während der Fußballweltmeisterschaft 2002 in einem Fernsehinterview: Auf die Frage des Reportes Waldemar Hartmann, was er am Abend vor einem wichtigen Spiel tue, antwortete Klose, er werde in einem Buch, das er aus Deutschland mitgenommen habe, weiterlesen. Daraufhin stellten sich die Moderatoren der Fußballsendung ernsthaft die Frage, welcher wohl der letzte deutsche Fußball-Nationalspieler gewesen sei, der ein Buch gelesen hätte.
  • Miroslav Klose feiert seine Tore häufig mit einem Salto vorwärts, dies brachte ihm den Beinamen „Salto-Klose“ ein.
  • Mit Ivan Klasnić bildet Klose bei Werder Bremen einen sehr erfolgreichen Angriff, der „K.u.K.-Sturm“ genannt wird.
  • Klose gilt als sehr heimatverbunden. Obwohl seit der Kindheit in Deutschland lebend und inzwischen Deutscher, spricht er mit der Familie oder Kollegen wie dem ebenfalls aus Polen stammenden Nationalmannschaftskollegen Lukas Podolski häufig polnisch.
  • Das Lieblingsessen von Miroslav Klose: Putenschnitzel mit Bratkartoffeln

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.